Experte schlägt Alarm: Berlins Kliniken sind reine Gesundheitsfabriken

In der vergangenen Woche beklagte die Berliner Krankenhausgesellschaft, dass das Land Berlin zu wenig Geld in die Sanierung und Modernisierung seiner Krankenhäuser und neue Gerätschaften investiert. Der Investitionsstau belaufe sich inzwischen auf 2,1 Milliarden Euro. Der Berliner Ärztekammer-Präsident Dr. Günther Jonitz sieht darin kein spezifisches Berliner Problem. Vielmehr laufe die Gesundheitspolitik Deutschlands seit Jahrzehnten in die falsche Richtung.

https://www.berliner-kurier.de/28833018